Rezitationswettbewerb Merseburger Zaubersprüche

„Ben zibena bluot zibluoda“ – der Faszinationskraft der Merseburger Zaubersprüche kann sich niemand entziehen. Als einzige in Deutschland erhaltene heidnische Beschwörungsformeln sind sie Merseburgs größter Zauber. Vor mehr als 1000 Jahren wurden sie von einem Mönch aufgeschrieben und erst 1841 in einer theologischen Sammelschrift des 9. und 10. Jahrhunderts in der Merseburger Domstiftsbibliothek wiederentdeckt. Im Festjahr „Geweiht für die Ewigkeit. 1000 Jahre Merseburger Domweihe“ wollen wir deshalb auch 180 Jahre Wiederentdeckung der Merseburger Zaubersprüche würdigen. Der Freundeskreis Literatur e. V. ruft in Kooperation mit den Vereinigten Domstiftern zu einem Rezitationswettbewerb auf. Gesucht werden die besten Rezitationen der Merseburger Zaubersprüche.

Der Freundeskreis Literatur e. V. sucht die beste Rezitation der Merseburger Zaubersprüche. Die überlieferten Texte haben ihren Zauber vor über 1000 Jahren durch das gesprochene Wort entfaltet. Deshalb wollen wir die Sprüche heute für uns hörbar machen. Tragen Sie uns Ihre Interpretation des ersten, des zweiten oder auch der beiden Merseburger Zaubersprüche vor. Die Rezitation ist in drei Kategorien möglich: 

  • Kategorie 1: Wiedergabe in nachempfundenem Althochdeutsch (Original) 
  • Kategorie 2: Wiedergabe in neuhochdeutscher Übertragung (heutiges Deutsch) 
  • Kategorie 3: freie künstlerische Interpretation (Umfang wie 1 oder 2)
 

Nehmen Sie Ihre Rezitation als Video auf und senden Sie den Filmbeitrag an merseburger.zaubersprueche@gmail.com. Bitte senden Sie dazu auch das unterschriebene Freigabeformular zur Veröffentlichung Ihres Beitrags im Internet und im Offenen Kanal Merseburg-Querfurt mit. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre müssen die Erziehungsberechtigten unterschreiben.

Wer keine eigene Aufnahmemöglichkeit hat, kann die Aufnahmemöglichkeiten des Offenen Kanals Merseburg-Querfurt e. V. nutzen. Terminanfragen für den Offenen Kanal können Sie ebenfalls an merseburger.zaubersprueche@gmail.com senden.

Der Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2021.

Die Beiträge werden im laufenden Programm des Offenen Kanals gesendet und im Internet auf der Projektseite des Freundeskreis Literatur e. V. mit fortlaufender Startnummer veröffentlicht. Auf der Projektseite zeigen bereits Akteurinnen und Akteure Merseburgs, wie die Rezitationen der Zaubersprüche aussehen können. 

Zur Projektseite

Der Oberbürgermeister der Stadt Merseburg, Jens Bühligen, lädt zur Teilnahme am Rezitationswettbewerb ein. Auch die Künstlerin ANTOINETTE setzte sich intensiv mit dem Zaubersprüchen auseinander. Im Merseburger Schlossgartensalon vollendete sie ihren „Altar der Europa“, für den auch die Merseburger Zaubersprüche als Inspiration dienten:

Jury des Rezitationswettbewerbs

Eine Wettbewerbsjury bestimmt für jede Kategorie einen Gesamtsieger. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jury sind:
  • PD Dr. Wolfgang Beck – Friedrich-Schiller-Universität Jena, Neuedition der deutschen Schriften Heinrich Seuses
  • Lutz Brückner – Vorstandsmitglied des Freundeskreises Literatur e. V.
  • Bellay Gatzlaff – Bürgermeister der Stadt Merseburg
  • Thomas Kunst – Schriftsteller (Lyrik und Prosa), Walter-BauerPreisträger 2018 
  • Dr. Margarete Schweizer – Vereinigte Domstifter und Beauftragte für die Landesliteraturtage im Herbst 2021
  • Beate Tippelt – leitende Domführerin in Merseburg 

Die Merseburger Zaubersprüche in Textform

Eiris sazun idisi sazun hera duoder
suma hapt heptidun
sumaherilezidun
sumaclubodun umbicuonio uuidi
insprinc haptbadun
inuar uigandun. H.

phol ende uuodan uuorun ziholza
duuuart demobalderes uolon sin uuoz birenkict
thubiguolen sinhtgunt sunna era suister
thuboguolen friia uolla era suister
thubiguolen uuodan so he uuola conda
sosebenrenki soseblutrenki soselidirenki
ben zibena
bluot zibluoda
lid zigeliden
sosegelimida sin

Textmaterial mit Übersetzungen zum Herunterladen

Preise

Es werden drei Hauptpreise vergeben:

  • Hauptpreis für die beste Wiedergabe im nachempfundenen Althochdeutsch (Original) 
  • Hauptpreis für die beste Wiedergabe in neuhochdeutscher Übertragung (heutiges Deutsch) 
  • Hauptpreis für die beste freie künstlerische Interpretation
 
Die Hauptpreise sind eine Übernachtung für ein Wochenende (Freitag bis Sonntag) im Best Western Hotel Merseburg für zwei Personen mit Frühstück plus freier Eintritt in der Merseburger Dom und den Naumburger Dom mit exklusiver Führung durch die Archive in Merseburg und Naumburg und natürlich zu den Merseburger Zaubersprüchen im Original. 

Schreibwettbewerb "Merseburger Zaubergeschichten"

Parallel zum Rezitationswettbewerb findet ein Schreibwettbewerb zu den Merseburger Zaubersprüchen statt, veranstaltet von der Merseburger Autorengruppe „Leseturm“. Schreiben Sie Ihre ganz persönlichen „Merseburger Zaubergeschichten“ in Lyrik und/oder Prosa auf. Welche zauberhaften, vielleicht heute längst vergessenen Orte gibt es für Sie in Merseburg? Welche erzählenswerten Geschichten fallen Ihnen dazu ein? Haben Sie Lieblingsplätze in Merseburg? Schildern Sie Ihre Gedanken, Stimmungen und Gefühle, wenn Sie an diesen Plätzen verweilen. Welche Personen und damit verbundenen Erlebnisse fallen Ihnen ein, wenn Sie an Merseburg denken? Begleiten Sie Gäste durch unsere schöne Stadt und berichten Sie ihnen von Ihren Erinnerungen und Erlebnissen. 

Geplant ist die Veröffentlichung der schönsten Texte in einem gemeinsamen Buch: „Merseburger Zaubergeschichten“, die Veröffentlichung von ausgewählten Texten im Internet sowie die Organisation von gemeinsamen Lesungen.