Öffentliche Führungen

Wir zeigen Ihnen die prächtigste und geheimnisvollste Seite des Merseburger Doms, angefangen bei der eindrücklichen romanischen Bauweise, über geschichtsträchtige Persönlichkeiten bis hin zu den Sagen und Mythen rund um die Merseburger Zaubersprüche, Rudolf von Schwaben und Thilo von Trotha.

März bis Oktober
Montag bis Freitag: 13.00 Uhr
Samstag: 11.00 Uhr | 13.00 Uhr | 15.00 Uhr
Sonntag, kirchl. Feiertag: 13.00 Uhr | 15.00 Uhr

November bis Februar
Montag bis Freitag: 11.00 Uhr
Samstag: 11.00 Uhr | 13.00 Uhr
Sonntag, kirchl. Feiertag: 13.00 Uhr

Dauer: 60 Minuten
Kosten: 9,50 € für Erwachsene, 7,50 € ermäßigt, 3,00 € für Schülerinnen und Schüler

Bitte beachten Sie im September gesonderte Führungszeiten aufgrund der Konzertproben im Rahmen der Merseburger Orgeltage sowie zum Weihefestwochenende vom 1. bis 3. Oktober 2021.

Tipp:
Für Gruppen haben wir auch zahlreiche Gruppenführungen im Angebot. Nähere Infos erhalten Sie auf der Internetseite des Merseburger Doms.

 

Öffentliche Turmführungen

Hier geht es hoch hinaus! Über die sogenannte Königstreppe führen wir Sie bis auf den beeindruckenden Dachstuhl des Doms. Vorbei am Glockengeläut mit Glocken aus dem 11. und 12. sowie 15. und 16. Jahrhundert geht es bis zur Aussichtsplattform des Süd-West-Turms. Der fantastische Blick über die Domanlage und die Dächer der Stadt bis weit hinein in die Region belohnt für den atemraubenden Aufstieg.

März bis Oktober
Freitag bis Sonntag, kirchl. Feiertag: 14.00 Uhr
Kosten: 5,00 € 

Voraussetzung für die Turmführung sind festes Schuhwerk und Höhentauglichkeit. Die Turmbesteigung ist nicht geeignet für Kinder unter 6 Jahren.

Besichtigung der Fürstengruft

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden bis auf Weiteres keine Führungen in der Fürstengruft statt.

Immer am letzten Sonntag im Monat führen wir Sie hinab in die eindrückliche Fürstengruft des Merseburger Doms. Die drei mittelalterlichen Kapellen wurden zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert errichtet, jedoch erst im 17. Jahrhundert durch Herzog Christian I. zu Sachsen-Merseburg zur Begräbnisstätte seines Hauses bestimmt. Insgesamt 37 aufwendig verzierte Zinn- und Holzsärge können Sie hier besichtigen. Sie erinnern daran, dass der Dom auch als barocke Hofkirche genutzt wurde, und erzählen uns viel über die Bestattungskultur der Wettiner zur Zeit des Barocks.

Jeden letzten Sonntag im Monat: 14.00 Uhr
Kosten: 5,00 €

Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten empfehlen wir Ihnen eine Voranmeldung über unseren Besucherservice.

Rundgang mit Audioguide

Unsere Gäste können für den Rundgang im Merseburger Dom auch unseren Audioguide nutzen. Er ist im Eintrittspreis inbegriffen. Lassen Sie sich ganz nach Belieben durch den Dom, das Kapitelhaus und vorbei an zahlreichen Kunstschätzen führen. Der Audioguide bietet detaillierte Informationen zu allen Höhepunkten wie den Merseburger Zaubersprüchen, dem Grabmal Rudolfs von Schwaben oder dem Heinrichsaltar von Lucas Cranach d. Ä. Lauschen Sie außerdem der imposanten Ladegastorgel oder geheimnisvollen Sagen wie der Rabensage oder der mumifizierten Hand.

Dauer: ca. 120 min
Sprachen: Deutsch, Englisch

Rundgang mit Kinder-Audioguide

Der geschwätzige Merseburger Rabe führt uns im Audioguide durch die Geschichte des Merseburger Doms. Voller Begeisterung, Stolz und Ehrfurcht berichtet der Rabe Spannendes aus vergangenen Zeiten. Der Audioguide beginnt mit einem kleinen Trickfilm von der „Geschichte des alten Steins“, der von den Kaisern und Königen der alten Zeit und dem Bau des Doms vor 1000 Jahren erzählt. Wichtige historische Persönlichkeiten berichten uns höchstpersönlich von ihrer Zeit in Merseburg. Gemeinsam mit dem Merseburger Raben entdecken wir Schätze wie das Bronzegrabmal Rudolfs von Rheinfelden, enträtseln das Geheimnis der mumifizierten Hand und lauschen den Klängen der Merseburger Zaubersprüche. Auch Bischof Thilo von Trotha erhält einen Gastauftritt und lüftet das Geheimnis der bekannten Rabensage.

Dauer: ca. 45 min
Sprache: deutsch